Community-Richtlinien



Einleitung

Letztes Update: Dezember 2020 

Die Mission von TikTok ist es, Menschen zu inspirieren, indem wir ihnen eine kreative Heimat geben und ihnen ein authentisches, unterhaltsames und positives Erlebnis bieten. Wir entwickeln eine weltweite Community, in der Menschen authentische Inhalte erstellen und teilen, die Welt um sich herum entdecken und sich mit anderen auf der ganzen Welt vernetzen können. Als wachsendes Unternehmen möchten wir unsere Community dabei durch klare Rahmenbedingungen unterstützen. Unsere Community-Richtlinien definieren Normen sowie einen einheitlichen Verhaltenskodex für TikTok. Sie liefern Anhaltspunkte dafür, was erlaubt ist und was nicht, damit sich jede*r willkommen fühlen kann.  

Für TikTok stehen Sicherheit, Vielfalt, Inklusion und Authentizität an erster Stelle. Wir unterstützen unsere Creator*innen dabei, ihre Einzigartigkeit zu feiern und ermutigen Nutzer*innen, sich bei Themen einzubringen, die sie inspirieren. Wir sind überzeugt, dass ein sicheres Umfeld dazu beiträgt, dass jeder sich authentisch und offen äußern kann. Wir schätzen die Internationalität unserer Community sehr und sind bestrebt, dem breiten Spektrum kultureller Normen gerecht zu werden – insbesondere dort, wo wir aktiv sind. Weil wir ein Umfeld für echten Austausch bieten wollen, erlauben wir auf TikTok nur Inhalte, die authentischen Charakter aufweisen.  

Unsere Community-Richtlinien gelten für alle und alles auf TikTok. Wir setzten diese Richtlinien proaktiv um, indem wir zunächst unterschiedliche Technologien sowie Moderation einsetzen und zudem Nutzer*innen grundsätzlich die Meldung von Inhalten ermöglichen. Wir ermuntern ferner unsere Community, die von TikTok angebotenen Funktionen zu nutzen, um Inhalte zu melden, die ihrer Meinung nach gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen.  

Wir entfernen Inhalte wie Videos, Audioinhalte, Livestreams, Bilder, Kommentare und Texte, die gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen. Die von diesen Entscheidungen betroffenen werden von uns informiert und können widersprechen, wenn sie der Meinung sind, dass kein Verstoß vorliegt. Wir kündigen oder sperren Konten bzw. Geräte, die an schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen beteiligt sind. Bei diesen Entscheidungen berücksichtigen wir auch öffentlich verfügbare Informationen, die auf anderen Plattformen oder offline veröffentlicht sind. In rechtlich erforderlichen, begründeten Fällen melden wir die betreffenden Konten den zuständigen Justizbehörden. 

Vertrauen und Sicherheit spielen bei der Gestaltung unseres Algorithmus eine zentrale Rolle. Bei einigen Kategorien von Inhalten – wie bei Spam, bei Videos, deren Inhalte eine Überprüfung erforderlich machen, bei Videos, deren Inhalte verstörend wirken können oder die Inhalte enthalten, die ein allgemeines Publikum schockieren könnten – können wir Maßnahmen ergreifen, die die Auffindbarkeit einschränken. Derartige Maßnahmen beinhalten die Weiterleitung von Suchanfragen oder die Einschränkung der Verbreitung solcher Inhalte im Für-Dich-Feed. 

Uns ist bewusst, dass gewisse Inhalte, die gemäß unserer Richtlinien normalerweise von der Plattform entfernt werden müssten, von öffentlichem Interesse sein könnten. Aus diesem Grund machen wir unter bestimmten Umständen gegebenenfalls Ausnahmen, etwa im Fall von pädagogischen, dokumentarischen, wissenschaftlichen, künstlerischen, satirischen Inhalten sowie Inhalten in fiktiven Szenarien, bei Gegenrede sowie bei Inhalten von öffentlichem Interesse, die im Rahmen eines öffentlichen Diskurses berichtenswert sind oder ansonsten die individuelle Meinungsäußerung zu gesellschaftlich bedeutsamen Themen ermöglichen. 

Wir aktualisieren von Zeit zu Zeit unsere Community-Richtlinien, um neuen Verhaltensweisen und Risiken Rechnung zu tragen und so auch weiterhin unser Versprechen halten zu können, dass TikTok ein sicherer Ort der Kreativität und Freude ist. Bei diesen Überarbeitungen berücksichtigen wir die Ansichten der relevanten gesellschaftlichen Stakeholder.  


Gewaltbereiter Extremismus

Wir lehnen die Bereitschaft zur Gewaltanwendung sowohl auf als auch außerhalb von TikTok ab. Wir erlauben es niemandem, unsere Plattform zur Androhung von Gewalt zu nutzen, oder dazu, Verbrechensorganisationen oder Verbrecher*innen zu bewerben. Ist eine Bedrohung für die öffentliche Sicherheit gegeben oder wird ein Konto genutzt, um Gewalt außerhalb der Plattform zu bewerben oder diese zu verherrlichen, so sind wir berechtigt, das Konto zu kündigen oder zu sperren. In rechtlich gebotenen und begründeten Fällen melden wir Bedrohungssituationen den zuständigen Justizbehörden. Um einen wirksamen Schutz unserer Community zu gewährleisten, berücksichtigen wir bei der Identifikation von gewalttätigen und extremistischen Personen und Organisationen auf unserer Plattform gegebenenfalls Informationen aus öffentlich zugänglichen Quellen - wie andere Plattformen oder Offline-Angebote. Finden wir derartige Personen oder Organisationen auf TikTok, so werden deren Konten gekündigt.  

Drohungen oder Aufforderung zu Gewalt 

Wir verstehen unter Aufforderungen zu Gewalt das Bewerben von Gewalt, das Anleiten zu Gewalt oder das aktive Auffordern/Ermutigen anderer Menschen zur Ausübung von Gewalt. Wir gestatten daher keinerlei Drohungen mit Gewalt und keinerlei Aufforderungen zu Gewalttätigkeiten, die zu schweren körperlichen Schäden führen könnten. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Absichtsbekundungen, einer Person oder einer Gruppe körperliche Verletzungen zuzufügen, 
  • Aussagen oder Bilder, die andere zu körperlichen Gewalttätigkeiten auffordern/ermutigen oder diese befürworten, 
  • Aussagen, die Bedingungen oder Bestrebungen enthalten, andere Menschen zur Ausübung von Gewalt zu ermutigen/aufzufordern, 
  • Aufrufe, sich bewaffnet an einem Ort zu versammeln, in der Absicht, eine Person oder Gruppe mittels Gewalt einzuschüchtern oder ihr/ihnen Gewalt anzudrohen, 
  • Anleitungen zur Herstellung oder Verwendung von Waffen in der Absicht, zu Gewalt aufzufordern 

Verbrecher*innen und Verbrechensorganisationen

Personen oder Organisationen, die Gewalttätigkeiten bewerben oder daran beteiligt sind, sind auf unserer Plattform nicht erlaubt. Die Konten dieser Personen und Organisationen werden von uns entfernt. Zu derartigen Verbrecher*innen zählen wir Massenmörder*innen, Serienmörder*innen und Vergewaltiger*innen. Zu Verbrechensorganisationen zählen wir von Hass getriebene Gruppierungen, kriminelle Vereinigungen, terroristische Vereinigungen und andere bewaffnete Gruppierungen ohne staatliche Legitimierung, die Zivilist*innen attackieren.  

Terroristische Vereinigungen

Bei Terrorist*innen und terroristischen Vereinigungen handelt es sich um nicht-staatlich legitimierte Akteure, die Gewalt androhen, Gewalt einsetzen bzw. schwere Verbrechen (wie etwa Verbrechen gegen die Menschlichkeit) gegen Zivilbevölkerungen begehen, um politische, religiöse, ethnische oder ideologische Ziele zu realisieren. 

Organisierter Hass 

Unter organisiertem Hass versteht man Personen und Organisationen, die Menschen aufgrund bestimmter Eigenschaften wie z.B. ethnischer Zugehörigkeit, nationaler Herkunft, Religion, Kaste, sexueller Orientierung, Gender, Identität oder Einwanderungsstatus angreifen. Wir zählen zu solchen Angriffen Handlungen, die zu Gewalt oder Hass auffordern, Handlungen, welche die Menschenwürde von Personen oder Gruppen angreifen oder die eine Ideologie des Hasses vertreten. 

Kriminelle Vereinigungen 

Kriminelle Vereinigungen sind transnationale, nationale oder lokale Gruppen, die an schweren Verbrechen einschließlich Gewaltverbrechen (etwa Tötungsdelikt, Vergewaltigung, Raub oder Überfall), illegalem Handel (etwa Menschen-, Organ, Drogen- oder Waffenhandel), Entführung, Finanzkriminalität (etwa Erpressung, Betrug oder Geldwäsche) oder Internetkriminalität beteiligt sind.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die Kriminelle bzw. kriminelle Vereinigungen preisen, bewerben, verherrlichen oder unterstützen, 
  • Inhalte, die zur Beteiligung an Verbrechensorganisationen ermuntern oder dem Anwerben von Personen für Verbrechensorganisationen dienen, 
  • Inhalte mit Namen, Symbolen, Logos, Flaggen, Slogans, Uniformen, Gesten, Saluten, Illustrationen, Porträts, Liedern, Musik, Liedtexten oder anderen Elementen zur Darstellung von Verbrechern bzw. Verbrechensorganisationen 


Hasserfülltes Verhalten

TikTok ist eine vielfältige und inklusive Community, in der Diskriminierung keinen Platz hat. Wir dulden keine Inhalte, die Hassrede oder hasserfülltes Verhalten beinhalten, und entfernen diese von unserer Plattform. Wir kündigen oder sperren Konten, die Verstöße gegen das Verbot von Hassrede oder hasserfülltem Verhalten begehen oder mit Hassrede, auch abseits der TikTok-Plattform, in Verbindung stehen.  

Angriffe aufgrund bestimmter Eigenschaften 

Wir definieren Inhalte als Hassrede oder hasserfülltes Verhalten, wenn in diesen Inhalten einzelne Personen oder Gruppen z.B. aufgrund nachfolgend genannter bestimmter Eigenschaften angegriffen werden, bedroht werden, zur Gewalt gegen sie aufgerufen wird oder die Würde dieser Personen oder Gruppen anderweitig angegriffen wird:  

  • ethnische Zugehörigkeit, 
  • Nationale Herkunft, 
  • Religion, 
  • Kaste, 
  • Sexuelle Orientierung, 
  • Geschlecht, 
  • Gender, 
  • Geschlechtsidentität, 
  • schwere Erkrankung, 
  • Behinderung, 
  • Einwanderungsstatus. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Hasserfüllte Inhalte in Bezug auf Einzelpersonen oder Gruppen wie z.B.: 
    • Behauptungen, wonach diese körperlich, geistig oder moralisch unterlegen sind, 
    • Aufrufe zu Gewalt oder die Rechtfertigung von Gewalt gegen diese Personen oder Gruppen, 
    • Behauptungen, wonach diese kriminell wären, 
    • das Bezeichnen oder Vergleichen dieser Personen und Gruppen als Tiere, Objekte oder andere nichtmenschliche Elemente, 
    • die Förderung oder Rechtfertigung von Ausgrenzung, Segregation oder Diskriminierung dieser Personen oder Gruppen 
  • Inhalte, in denen dargestellt wird, wie einer Person oder Gruppe aufgrund einer bestimmten Eigenschaft Schaden zugefügt wird. 

Verunglimpfungen

Verunglimpfungen sind abwertende Ausdrücke, mit denen beispielsweise eine ethnische Zugehörigkeit oder eine andere der oben genannten bestimmten Eigenschaften herabgesetzt werden soll. Um die Verbreitung grob beleidigender Bezeichnungen zu begrenzen, entfernen wir alle Verunglimpfungen von unserer Plattform, es sei denn, es handelt sich um selbstermächtigende Wiederaneignungen, die Bezeichnungen werden selbst-referentiell (etwa in einem Lied) verwendet oder nicht herabsetzend verwendet.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, in denen Verunglimpfungen verwendet werden oder enthalten sind 

Hasserfüllte Ideologien

Hasserfüllte Ideologien sind solche, die eine klare Feindseligkeit gegenüber Personen aufgrund bestimmter Eigenschaften zeigen. Hasserfüllte Ideologien sind mit der inklusiven und positiven Community unserer Plattform unvereinbar. Daher entfernen wir Inhalte, die für hasserfüllte Ideologien werben. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, in denen hasserfüllte Ideologien gepriesen, gefördert, verherrlicht oder unterstützt werden, 
  • Inhalte, in denen Namen, Symbole, Logos, Flaggen, Slogans, Uniformen, Gesten, Salute, Abbildungen, Porträts, Lieder, Musik, Liedtexte oder andere mit einer hasserfüllten Ideologie zusammenhängende Elemente enthalten sind, 
  • Inhalte, die nachgewiesene Gewaltausbrüche gegen Gruppen leugnen (die aufgrund bestimmter Eigenschaften erfolgten),  
  • Behauptungen der Überlegenheit/Supremacy über eine Personengruppe aufgrund angeblicher Abweichungen bestimmter Eigenschaften, 
  • Verschwörungstheorien zur Rechtfertigung von hasserfüllten Ideologien 


Rechtswidrige Handlungen und regulierte Waren

Wir stellen sicher, dass TikTok keine Handlungen ermöglicht, die gegen Gesetze oder Vorschriften verstoßen. Wir untersagen Handel, Vertrieb, Werbung und Nutzung bestimmter gesetzlich regulierter Waren sowie die Darstellung, Förderung oder Begünstigung krimineller Handlungen, einschließlich der Ausbeutung von Menschen. Inhalte werden unter Umständen entfernt, wenn sich diese auf Handlungen oder Waren beziehen, die in einem Großteil der Region oder der Welt illegal oder reglementiert sind. Dies gilt auch dann, wenn die fraglichen Handlungen oder Waren in dem Land legal sind, in dem die betreffenden Inhalte gepostet wurden. 

Straftaten

Straftaten umfassen ein breites Spektrum an nach dem Gesetz strafbaren Handlungen wie Diebstahl, tätliche Angriffe, menschliche Ausbeutung, Fälschungen oder anderes schädigendes Verhalten. Derartige Verhaltensweisen sollen nicht als gesellschaftlich akzeptabel und „normal“ dargestellt, imitiert oder begünstigt werden. Deshalb entfernen wir Inhalte, die Straftaten bewerben oder ermöglichen. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, in denen Handlungen, die zu körperlicher Schädigung führen können, dargestellt oder beworben werden - wie tätliche Angriffe oder Entführungen 
  • Inhalte, welche die Sicherheit anderer gefährden, einschließlich „Scherze“ wie falsche Notrufe („Swatting“), 
  • Inhalte, in denen menschliche Ausbeutung wie Menschenschmuggel, Zwangsarbeit, Leibeigenschaft, Menschenhandel zu sexuellen Zwecken oder Prostitution dargestellt oder beworben werden, 
  • Inhalte, in denen Wilderei oder illegaler Handel mit Wildtieren dargestellt oder beworben werden, 
  • Inhalte, die den Erwerb, Vertrieb, Handel oder das Einholen von Kundenanfragen zu unrechtmäßig erworbenen oder gefälschten Waren zum Gegenstand haben, 
  • Inhalte, die zur Begehung von Straftaten anleiten 

Waffen

Wir erlauben weder die Darstellung von, die Werbung für, noch den Handel mit Schusswaffen, Munition, entsprechendem Zubehör oder Sprengkörpern. Zudem sind Anleitungen zur Herstellung solcher Waffen auf unserer Plattform verboten. Inhalte mit Schusswaffen oder anderen Arten von Waffen, die Teil einer Sammlung eines Museums sind, die von Polizisten oder während einer Militärparade getragen oder wo der Gebrauch der Schusswaffen in einer sicheren und kontrollierten Umgebung wie einem Schießstand stattfindet, können gestattet sein. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die Schusswaffen, entsprechendes Zubehör, Munition oder Sprengkörper darstellen,  
  • Inhalte, die den Erwerb, Vertrieb, Handel oder das Einholen von Kundenanfragen zu z.B. Schusswaffen, Zubehör, Munition, Sprengkörpern oder Anleitungen zum Bau derselben darstellen 

Drogen, kontrollierte Stoffe, Alkohol und Tabak

Wir untersagen das Darstellen von, das Bewerben von und den Handel mit Drogen oder anderen kontrollierten Substanzen. Auch der Handel mit Tabakerzeugnissen und alkoholischen Erzeugnissen auf der Plattform ist nicht gestattet.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, in denen Drogen oder Drogenkonsum dargestellt oder beworben werden oder andere zur Herstellung, zum Konsum oder zum Handel mit Drogen oder sonstigen kontrollierten Substanzen ermuntert werden, 
  • Inhalte, die den Erwerb, Vertrieb, Handel oder das Einholen von Kundenanfragen zu Drogen oder anderen kontrollierten Substanzen, Alkohol oder Tabakerzeugnissen (einschließlich Vaping-Produkten) darstellen, 
  • Inhalte mit Informationen zum Erwerb von illegalen oder kontrollierten Substanzen  
  • Inhalte, in denen die Herstellung illegaler alkoholischer Erzeugnisse dargestellt oder beworben wird, 
  • Inhalte, in denen der Missbrauch legaler Stoffe dargestellt oder beworben wird  
  • Inhalte, die Anleitungen zur Eigenproduktion selbstgemachter Stoffe zur Nutzung als Rauschmittel enthalten  

Betrug und Scamming 

Niemand darf unsere Plattform zu Zwecken (aus)nutzen, die anderen Schaden zufügen. Dies umfasst Handlungen, die das Vertrauen anderer missbrauchen und diesen finanziellen oder persönlichen Schaden verursachen. Wir entfernen Inhalte, die Menschen bewusst irreführen, um einen rechtswidrigen finanziellen oder persönlichen Vorteil zu erlangen. Hierzu gehören insbesondere Konzepte und Systeme für Betrug oder Diebstahl von Vermögensgegenständen. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die Phishing darstellen oder bewerben, 
  • Inhalte, die Ponzi-Schneeballsysteme, Multi-Level-Marketing oder Pyramiden- Schneeballsysteme darstellen oder bewerben, 
  • Inhalte, die Investitions-Systeme, die hohe Renditen in Aussicht stellen, feste Wettmuster oder andere Arten von Betrug oder Scamming darstellen oder bewerben 

Glücksspiel 

Wir gestatten keine Inhalte, die Glücksspiel bewerben oder als Werbung für Casinos, Sportwetten oder andere kommerzielle Glückspiele interpretierbar sind.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die Casinos, Sportwetten, Poker, Lotterie, glücksspielbezogene Software und Apps oder andere Glücksspieldienste bewerben 

Datenschutz, persönliche und personenbezogene Daten und Informationen  

Wir gestatten keine Inhalte, die gegen die Vertraulichkeit persönlicher oder personenbezogener Daten und Informationen (etwa Sozialversicherungsangaben) verstoßen. Wir entfernen Inhalte, in denen persönliche oder personenbezogene Daten und Informationen dargestellt werden, von der Plattform. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die persönliche oder personenbezogene Daten und Informationen enthalten 


Gewalttätige und explizite Inhalte 

TikTok ist eine Plattform, die Kreativität zelebriert – nicht aber Schockeffekte oder Gewalt. Wir gestatten keine unnötig schockierenden, expliziten, sadistischen oder grausamen Inhalte auf unserer Plattform. Wir gestatten auch keine Inhalte auf unserer Plattform, die extreme Gewalt oder extremes Leid bewerben, diese als „normal“ verharmlosen oder gar verherrlichen. Stellen wir eine Bedrohung der öffentlichen Sicherheit fest, sperren oder kündigen wir das betreffende Konto und melden dieses in rechtlich begründeten Fällen den zuständigen Justizbehörden. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte mit Menschen, in denen insbesondere Folgendes dargestellt wird: 
    • gewaltsame oder explizite Sterbe- oder Unfallszenen, 
    • zerstückelte, verstümmelte, verkohlte oder verbrannte menschliche Überreste, 
    • Blutige Szenen, bei denen eine offene Wunde oder eine Verletzung im Mittelpunkt steht, 
    • Körperliche Gewalt, Kampfszenen und Folter in realen Szenarien 
  • Inhalte mit Tieren, in denen insbesondere Folgendes dargestellt wird: 
    • Schlachtungen oder nicht natürliches Sterben von Tieren, 
    • zerstückelte, verstümmelte, verkohlte oder verbrannte tierische Überreste, 
    • Tierquälerei und blutige Szenen 


Suizid, Selbstverletzung und gefährliche Handlungen

Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Community liegen uns am Herzen. Wir gestatten keine Inhalte, in denen Handlungen dargestellt, beworben, als „normal“ verharmlost oder verherrlicht werden, die zu Suizid, Selbstverletzung oder Essstörungen führen könnten. Nutzer*innen ist es darüber hinaus nicht gestattet, Inhalte zu teilen, die zeigen, wie sie an gefährlichen Handlungen beteiligt sind oder andere zur Teilnahme an solchen gefährlichen Handlungen, die zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen können, ermutigen.  

Wir unterstützen die Mitglieder unserer Community hingegen dabei, sich über ihre persönlichen Erfahrungen mit diesen Themen auf sichere Art und Weise auszutauschen, um andere für diese Thematik zu sensibilisieren und Unterstützung in der Gemeinschaft zu finden. Auch bitten wir Menschen, die sich mit dem Gedanken an selbstverletzendes Verhalten oder an Selbstmord beschäftigen bzw. jemanden kennen, der ernsthafte Selbstmordgedanken hegt, sich umgehend an einen Notdienst in ihrer Nähe oder eine Hotline für Suizidprävention zu wenden. Sollte ein Einschreiten erforderlich sein, um Nutzer*innen zu helfen, bei denen die Gefahr einer Selbstverletzung vorliegt, benachrichtigt das TikTok-Team unter Umständen im Einzelfall auch einen Notdienst vor Ort.  

Suizid

Wir entfernen Inhalte, die Suizid oder Suizidgedanken darstellen, sowie Inhalte, die zur Beteiligung an selbstverletzenden Handlungen auffordern/ermuntern könnten. Wir entfernen Inhalte, die Suizidversuche darstellen. Wir entfernen zudem Inhalte, in denen Personen Handlungen, die zu einem selbst verursachten Tode führen könnten, durchführen oder dies beabsichtigen. Wir untersagen jegliche Form von Inhalten, in denen Suizid beworben, als „normal“ verharmlost oder gar verherrlicht wird oder Anleitungen für Selbstmord mitgeteilt werden. Dasselbe gilt für Posts, in denen ein Suizid als heldenhaft oder ehrenhaft dargestellt wird.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte mit Anleitungen zum Selbstmord, 
  • Inhalte, in denen Suizid beworben, gefördert, als „normal“ verharmlost oder verherrlicht wird, 
  • Suizidspiele, -mutproben, -pakte oder -scherze 

Selbstverletzendes Verhalten und Essstörungen

Selbstverletzendes Verhalten sollte nicht als „normal“ verharmlost, beworben oder initiiert werden. Aus diesen Gründen gestatten wir keine Darstellungen von derartigem Verhalten, unabhängig von den Absichten der Nutzerin*innen, die diese Inhalte posten. Wir entfernen Inhalte, die Handlungen als „normal“ verharmlosen oder zu Handlungen auffordern/ermuntern, die zu selbst verursachten körperlichen Verletzungen führen könnten. Inhalte, die Essgewohnheiten anpreisen, die gesundheitsschädliche Wirkungen haben können, sind auf der Plattform ebenfalls nicht gestattet. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die Selbstverletzung oder Essstörungen darstellen, bewerben, als „normal“ verharmlosen oder verherrlichen, 
  • Inhalte mit Anleitungen zu selbstverletzendem Verhalten oder Essstörungen, 
  • Zu Selbstverletzung oder Essstörungen anstiftende Spiele, Mutproben, Pakte oder Scherze, 
  • Inhalte, die Essstörungen oder andere gefährliche Verhaltensweisen mit dem Ziel des Gewichtsverlusts darstellen, bewerben, als „normal“ verharmlosen oder verherrlichen  

Gefährliche Handlungen

Wir definieren riskante Handlungen oder andere gefährliche Verhaltensweisen als Handlungen, die zu schweren Verletzungen oder zum Tode der Betreffenden oder unbeteiligter Dritter führen können und die außerhalb eines professionellen Kontextes oder ohne die notwendigen Fähigkeiten und Sicherheitsvorkehrungen erfolgen. Wir gestatten keine Inhalte, die derartige Verhaltensweisen darstellen, bewerben, als „normal“ verharmlosen oder verherrlichen. Dies umfasst insbesondere Amateur-Stunts sowie gefährliche Mutproben. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die den möglicherweise unsachgemäße Gebrauch gefährlicher Werkzeuge, Fahrzeuge oder Objekte zeigen, 
  • Inhalte, die den Verzehr von Substanzen, die nicht für den Verzehr geeignet sind oder die schwere Schäden hervorrufen könnten, darstellen oder bewerben, 
  • Gefährliche Spiele, Mutproben oder Stunts, die zu Verletzungen führen könnten 


Belästigung und Mobbing

Wir glauben an eine inklusive, Teilhabe bietende Community und individuelle Ausdrucksfreiheit ohne Angst vor Beschimpfungen. Wir dulden es nicht, dass Mitglieder unserer Community öffentlich bloßgestellt, drangsaliert oder schikaniert werden. Beschimpfende, beleidigende Inhalte oder missbräuchliche Verhaltensweisen können schwere psychische Belastungen verursachen und werden von unserer Plattform entfernt.  

Missbräuchliches Verhalten

Wir entfernen jeglichen Ausdruck von Missbrauch, einschließlich Drohungen oder erniedrigende Aussagen, die dazu dienen, sich über eine Person lustig zu machen, sie zu demütigen, zu beschämen, einzuschüchtern oder zu verletzen. Dieses Verbot erfasst auch TikTok-Funktionen. Kritische Kommentare über Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind im Rahmen der freien Meinungsäußerung zum Zeitgeschehen und zu Fragen von öffentlichem Interesse zulässig; schwerwiegendes missbräuchliches Verhalten diesen gegenüber ist jedoch ebenfalls nicht gestattet. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die eine andere Personen beleidigen oder aufgrund von Eigenschaften wie Intellekt, Aussehen, Persönlichkeitsmerkmalen oder Hygiene herabsetzen, 
  • Inhalte, die zu koordinierter Schikane aufrufen, 
  • Inhalte, die die Opfer gewaltsamer Tragödien herabsetzten, 
  • Inhalte, die interaktive Funktionen von TikTok (Bspw. Duett) nutzen, um andere herabzuwürdigen, 
  • Inhalte, die vorsätzliche Schädigungen oder Einschüchterungen - wie Cyberstalking oder Trolling - darstellen, 
  • Inhalte, in denen einer Person oder einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens der Tod, schwere Krankheiten sowie körperlicher oder anderer Schaden gewünscht werden 

Sexuelle Belästigung

Sexuelle Belästigung ist ein unerwünschtes oder unangemessenes sexuelles Verhalten, das sich an eine andere Person richtet. Wir gestatten keine Inhalte, inklusive Kommentaren oder unmittelbarer Kontaktaufnahmen, die andere sexuell belästigen. Derartiges Verhalten ist - unabhängig von der Nutzer*innenabsicht - nicht gestattet, da es für die adressierten Personen eine große psychische Belastung darstellen kann.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, mittels derer versucht wird, unerwünschten sexuellen Kontakt herzustellen, 
  • Inhalte, die sexuelle Handlungen mit anderen Nutzer*innen verbal, mittels Text (einschließlich Emojis) oder anhand von In-App-Funktionen simulieren, 
  • Inhalte, die das Sexualleben anderer Personen herabwürdigen, 
  • Inhalte, die veränderte oder gemorphte Aufnahmen einer anderen Person enthalten, um hierdurch sexuelle Anspielungen oder sexuelle Handlungen darzustellen oder anzudeuten, 
  • Inhalte, die das private Sexualleben einer anderen Person offenlegen oder dies androhen; hierzu gehört auch die Drohung, digitale Inhalte, die sexuelle Vergangenheit und die Namen früherer Sexualpartner zu veröffentlichen, 
  • Inhalte, die die sexuelle Orientierung einer Person ohne deren Einwilligung oder Wissen offenlegen oder dies androhen  

Androhung von Hacking, Doxxing und Erpressung

Eine Androhung von Hacking- oder Doxxing-Attacken in der Absicht, eine andere Person zu schikanieren oder zu erpressen, kann für diese zu schweren emotionalen Belastungen und anderen Beschwerden führen. Doxxing definieren wir als das Zusammentragen und Veröffentlichen persönlicher oder personenbezogener Daten und Informationen zu böswilligen Zwecken. Wir betrachten diese Online-Verhaltensweisen als missbräuchlich und gestatten sie auf unserer Plattform nicht. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, in denen gedroht wird, persönliche oder personenbezogene Daten und Informationen wie Wohnadresse, private E-Mail-Adresse, private Telefonnummer, Kontoauszüge, Sozialversicherungsnummer oder Passnummer offenzulegen, 
  • Drohungen mit Erpressung einer anderen Person oder damit, ihr Konto zu hacken, 
  • Inhalte, die andere dazu auffordern oder ermutigen, das Konto, persönliche Daten oder personenbezogene Daten und Informationen einer anderen Person zu hacken oder offenzulegen, 
  • Das Konto einer anderen Person, persönliche Daten oder personenbezogene Daten und Informationen einer anderen Person zum Zweck des Missbrauchs, des Trollens oder der Schikane durch Dritte 


Nacktheit bei Erwachsenen und sexuelle Handlungen

Wir wollen eine Plattform gestalten, auf der Nutzer*innen sich willkommen und sicher fühlen können. Wir gestatten keine Nacktheit, Pornografie oder sexuell eindeutige Inhalte auf unserer Plattform. Wir gestatten des Weiteren keine Inhalte, die sexuelle Handlungen darstellen oder bewerben, die nicht einvernehmlich sind. Wir gestatten keine Inhalte, die ohne Zustimmung veröffentlichtes, intimes Bildmaterial enthalten. Auch Inhalte, die der Anbahnung von sexuellen Kontaktaufnahmen zwischen Erwachsenen dienen, sind nicht gestattet.  

Sexuelle Ausbeutung

Sexuelle Ausbeutung ist der tatsächliche oder versuchte Missbrauch einer besonderen Hilflosigkeit, einer Machtposition oder eines Vertrauensverhältnisses für sexuelle Zwecke. Dies umfasst, unter anderem, finanzielle, soziale oder politische Vorteile durch sexuelle Ausbeutung einer anderen Person. Wir erlauben keine sexuell ausbeutenden Inhalte. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die nicht einvernehmliche sexuelle Handlungen oder nicht einvernehmliche Berührungen, wie Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, darstellen, andeuten, bewerben, verherrlichen oder als „normal“ verharmlosen, 
  • Inhalte, die das Veröffentlichen von intimem Bildmaterial ohne Einvernehmen darstellen, andeuten, bewerben, als „normal“ verharmlosen oder verherrlichen. Dies beinhaltet insbesondere sexuelle Bilder, die ohne Zustimmung aufgenommen, erstellt oder geteilt werden,  
  • Inhalte, die sexuelle Gewalt darstellen, bewerben, als „normal“ verharmlosen oder verherrlichen, 
  • Inhalte, die die Anbahnung von sexuellen Kontaktaufnahmen, wie insbesondere das Anbieten von Sexualpartner*innen oder die Nachfrage nach Sexualpartner*innen, Sexchats oder Sexbilder, sexuelle Dienstleistungen, sexuelle Premium-Inhalte oder Sexcamming darstellen, bewerben oder verherrlichen. 

Nacktheit und sexuelle Handlungen bei Erwachsenen

Nacktheit und sexuelle Handlungen umfassen Inhalte, in denen Brüste, Genitalien, After oder Gesäßbacken überzeichnet offen gezeigt werden sowie Verhaltensweisen, die Geschlechtsakte imitieren, andeuten oder darstellen. Wir gestatten keine Darstellung von Nacktheit und sexuellen Handlungen, dies beinhaltet auch diesbezügliche, digital erstellte oder manipulierte Inhalte. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass Inhalte in bestimmten Regionen als anstößig bzw. kulturell unangemessen empfunden werden können oder nicht für Nutzer*innen aller Altersgruppen angemessen sein können.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die implizit oder eindeutig sexuelle Handlungen wie Penetration, Sex ohne Penetration, Oralsex oder erotisches Küssen darstellen, 
  • Inhalte, die sexuelle Erregung oder sexuelle Stimulation darstellen, 
  • Inhalte, die einen sexuellen Fetisch abbilden, 
  • Inhalte, in denen menschliche Genitalien, weibliche Brustwarzen oder Warzenvorhöfe, Schambereiche, After oder Gesäßbacken offen gezeigt werden, 
  • Inhalte, die sexuell eindeutigen Sprachgebrauch zur sexuellen Befriedigung beinhalten (Sextalk). 


Schutz Minderjähriger

Wir sind besonders bemüht, den Schutz von Minderjährigen zu gewährleisten. Wir dulden auf TikTok keine Handlungen des Missbrauchs, der Schädigung, der Gefährdung oder der Ausbeutung Minderjähriger. Jegliche Inhalte, die den Missbrauch, die Ausbeutung oder die Nacktheit von Minderjährigen darstellen, sind ein Regelverstoß gegen unsere Plattform - werden diese erkannt, werden sie entfernt. Dies umfasst ebenso Animationen sowie digital erstellte oder manipulierte Medien. In rechtlich gebotenen und begründeten Fällen melden wir Inhalte mit Verstößen dem National Center for Missing & Exploited Children – NCMEC (nationales Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder) bzw. anderen zuständigen (Justiz-)Behörden. Auf TikTok gelten Personen unter 18 Jahren als minderjährig. 

Die Nutzung von TikTok ist nur Nutzer*innen gestattet, die das erforderliche Mindestalter erreicht haben (siehe unsere Nutzungsbedingungen). Identifizieren wir Kontoinhaber*innen, die das Mindestalter noch nicht erreicht haben, entfernen wir die entsprechenden Konten von unserer Plattform. Der Schutz von Minderjährigen spielt bei der Entwicklung der Plattform eine zentrale Rolle. Einige Funktionen sind aus diesem Grund altersbeschränkt. Kontoinhaber*innen unter 16 Jahren können keine Direktnachrichten nutzen und keinen Livestream hosten. In einigen Regionen kann die Altersgrenze des Mindestalters zudem höher sein. Kontoinhaber*innen unter 18 Jahren können zudem keine Geschenke mittels unserer virtuellen Geschenkfunktion versenden oder empfangen. 

Sexuelle Ausbeutung Minderjähriger 

Sexuelle Ausbeutung Minderjähriger ist jeglicher Missbrauch einer Machtposition oder eines Vertrauensverhältnisses für sexuelle Zwecke. Umfasst sind finanzielle, soziale oder politische Vorteile durch die sexuelle Ausbeutung einer minderjährigen Person. „Materialien mit sexuellem Missbrauch von Kindern“ (Child Sexual Abuse Material - CSAM) werden definiert als jegliche visuellen Darstellungen expliziter Nacktheit oder eindeutigen Verhaltens, unabhängig davon ob diese von ausbeuterischen Erwachsenen, Gleichaltrigen oder durch die Minderjährigen selbst aufgenommen wurden. TikTok geht gegen jegliche Inhalte oder Konten vor, die sexuelle Interaktionen und Kontaktaufnahmen zwischen Erwachsenen und Minderjährigen oder zwischen Minderjährigen mit wesentlichem Altersunterschied enthalten.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die „CSAM“/Materialien mit sexuellem Missbrauch von Kindern“ teilen, weiterleiten, zum Handel oder Verkauf anbieten oder Nutzer*innen von der Plattform weiterleiten, um dann CSAM“/Materialien mit sexuellem Missbrauch von Kindern“ zu erhalten oder zu vertreiben, 
  • Inhalte, die Minderjährige in sexualisierter Weise einbinden, oder die Minderjähre anderweitig sexualisieren (etwa über Produktfunktionen wie Duetts), 
  • Inhalte, die Bildmaterial von Kindesmissbrauch darstellen, sich um diese bemühen, diese verherrlichen oder zu diesem ermuntern. Erfasst ist insbesondere Bildmaterial, welches Nacktheit, sexualisierte Minderjährige oder sexuelle Handlungen mit Minderjährigen beinhaltet, 
  • Inhalte, welche Pädophilie oder sexuelle Übergriffe auf Minderjährige darstellen, bewerben, als „normal“ verharmlosen oder verherrlichen, 
  • Inhalte, die minderjährige Missbrauchsopfer erneut zu Opfern machen oder Nutzen aus ihnen ziehen; insbesondere das Weiterleiten von Inhalten durch Dritte oder das darstellerische Nachstellen von Übergriffen oder Geständnissen. 

Grooming

Unter „Grooming“ versteht man die Anbahnung einer emotionalen Beziehung eines Erwachsenen zu Minderjährigen, mit dem Ziel, deren Vertrauen zu gewinnen. Dieser Vertrauensgewinn dient insbesondere dem Zweck eines künftigen oder laufenden sexuellen Kontakts, eines sexuellen Missbrauchs, des illegalen Menschenhandels mit Minderjährigen oder einer anderen Form von Ausbeutung. „Grooming“-Verhaltensweisen umfassen regelmäßig: Komplimente, Bitte um Kontakt innerhalb oder außerhalb der Plattform, Fragen nach persönlichen Informationen, Bitten um „CSAM“/Materialien mit sexuellem Missbrauch von Kindern“, sexualisierte Kontaktaufnahmen oder sexualisierte Kommentare, aber auch Geschenke. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Grooming-Versuche, 
  • Inhalte, die Grooming darstellen, bewerben, als „normal“ verharmlosen oder verherrlichen, 
  • Inhalte, die sexuelle Kontakte zwischen Minderjährigen und Erwachsenen oder zwischen Minderjährigen mit wesentlichem Altersunterschied in der realen Welt andeuten, 
  • Inhalte, die Minderjährigen Nacktbildmaterial anzeigen oder anbieten, 
  • Das Einfordern von Nacktbildern oder sexuellen Kontakten mittels Erpressung oder anderer Zwangsmittel. 

Nacktheit und sexuelle Handlungen bei Minderjährigen

Nacktheit und sexuelle Handlungen bei Minderjährigen umfassen Inhalte, in denen Brüste, Genitalien, After oder Gesäßbacken überzeichnet offen gezeigt werden sowie Verhaltensweisen, die Geschlechtsakte mit Minderjährigen imitieren, andeuten oder darstellen. Wir gestatten keine derartigen Darstellungen von Nacktheit und sexuellen Handlungen; dies umfasst auch digital erstellte oder manipulierte Inhalte. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die sexuelle Handlungen wie Penetration, Sex ohne Penetration, Oralsex oder erotisches Küssen unter Beteiligung Minderjähriger darstellen oder andeuten, 
  • Inhalte, die sexuelle Erregung oder sexuelle Stimulation unter Beteiligung Minderjähriger darstellen, 
  • Inhalte, die einen sexuellen Fetisch unter Beteiligung Minderjähriger darstellen, 
  • Inhalte, die menschliche Genitalien, weibliche Brustwarzen oder Warzenvorhöfe, Schambereiche, After oder Gesäßbacken Minderjähriger offen zeigen, 
  • Inhalte, die sexuell eindeutigen Sprachgebrauch zur Darstellung oder Beschreibung Minderjähriger enthalten, 
  • Inhalte, die Minderjährige darstellen und zudem sexuell eindeutige Liedtexte enthalten, 
  • Inhalte die Minderjährige bei sexuell eindeutigen Tänzen zeigen; hierzu zählen insbesondere Twerking/ exzessives Schwingen der Hüften, Schütteln der „Brüste“, ruckartiges Hervorstoßen des Beckens, Betatschen des Schambereichs/ der Leistengegend oder der Brüste – dies bei sich selbst oder bei einer anderen Person, 
  • Inhalte, die Minderjährige beim Ausziehen darstellen, 
  • Inhalte, die Minderjährige in knapper Bekleidung darstellen, welche den situativen örtlichen Erfordernissen nicht entspricht, 
  • Sexualisierte Kommentare, Emojis, Texte oder andere Grafiken, die verwendet werden, um Nacktheit oder sexuelles Handeln von Minderjährigen zu verschleiern oder anzudeuten.

Strafbare Handlungen Minderjähriger

Strafbare Handlungen Minderjähriger umfassen unter anderem den Besitz oder Konsum von Stoffen, die für Minderjährige verboten sind, sowie den Missbrauch legaler Stoffe. Strafbare Handlungen sind ebenso die Beteiligung an illegalen Handlungen, oder die Teilnahme an Handlungen, die das Wohlergehen von Minderjährigen bedrohen können, wie z.B. körperliche Herausforderungen/Challenges oder Mutproben. Wir entfernen derartige Inhalte von unserer Plattform.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die den Besitz oder Konsum von alkoholischen Getränken, Tabak oder Drogen durch Minderjährige suggerieren, darstellen, imitieren oder bewerben, 
  • Inhalte mit an Minderjährige gerichtete Anleitungen zum Kauf, Verkauf oder Handel mit Alkohol, Tabak oder kontrollierten Substanzen, 
  • Inhalte, die Handlungen darstellen oder bewerben, die das Wohlergehen Jugendlicher gefährden könnten. Hierzu zählen auch körperliche Herausforderungen/ Challenges, Mutproben oder Stunts. 

Körperliche und seelische Schädigung Minderjähriger

Zu Verhaltensweisen, die Minderjährige der Gefahr körperlicher oder seelischer Schädigung aussetzen, gehören körperlicher Missbrauch, Vernachlässigung, Gefährdung und psychische Herabsetzung. Wir entfernen jegliche Inhalte dieser Art von unserer Plattform.  

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die den körperlichen Missbrauch, die Vernachlässigung, die Gefährdung und psychische Herabsetzung Minderjähriger darstellen oder bewerben, 
  • Inhalte, die Überlebenstechniken darstellen oder bewerben, ohne dass sie auf deren Gefahren bei Nachahmung hinweisen. 

Straftaten gegen Kinder 

Wir untersagen Nutzer*innen, die aufgrund von Straftaten gegen Kinder verurteilt worden sind, die Nutzung unserer Plattform und die Erstellung eines Kontos. Zu diesen Straftaten zählen wir insbesondere sexuelle Übergriffe, Belästigung, Mord, körperlichen Missbrauch oder Vernachlässigung, Entführung, grenzüberschreitende elterliche Kindesentführung, Menschenhandel, Ausbeutung Minderjähriger zu Prostitutionszwecken, sexuellen Live-Online-Missbrauch von Minderjährigen, sexuelle Ausbeutung Minderjähriger im Zusammenhang mit Reisen und Tourismus, den Versuch, „CSAM“/Materialien mit sexuellem Missbrauch von Kindern“ zu erlangen oder zu vertreiben sowie Produktion, Besitz oder Vertrieb von „CSAM“/Materialien mit sexuellem Missbrauch von Kindern“. Identifizieren wir derartige Nutzer*innen, kündigen wir die entsprechenden Konten. Selbstauskünfte, die besagen, dass Nutzer*innen pädophil oder verurteilte Sexualstraftäter zum Nachteil von Minderjährigen sind, nehmen wir ernst und wir behalten uns das Rech vor, die betreffenden Konten zu kündigen. 


Integrität und Authentizität

Wir sind der Meinung, dass unsere Community auf Vertrauen basiert. Wir dulden deshalb keine Aktivitäten, welche die Integrität unserer Plattform oder die Authentizität unserer Nutzer*innen untergraben können. Wir entfernen Inhalte oder Konten, die beispielsweise Spam oder gefälschte Interaktionen, die Vortäuschung einer anderen Identität, irreführende und Schaden verursachende Informationen oder Verstöße gegen Rechte des geistigen Eigentums enthalten.  

Spam und gefälschte Interaktionen 

Gefälschte Interaktionen umfassen sämtliche Inhalte oder Aktivitäten, die darauf abzielen, die Beliebtheit auf der Plattform künstlich zu steigern. Wir untersagen jegliche Versuche, die Mechanismen der Plattform zu manipulieren, um die Interaktionszahlen zu steigern. 

Nicht erlaubt sind:  

  • Das Verbreiten von Anleitungen, wie die Anzahl der Views, Likes, Follower*innen, geteilten Inhalten oder Kommentaren künstlich gesteigert werden kann, 
  • Versuche, Views, Likes, Follower*innen, geteilte Inhalte oder Kommentare zu verkaufen oder zu kaufen, sowie die Beteiligung an solchen Aktivitäten, 
  • Werbung für Dienstleistungen, die künstlich Traffic generieren, 
  • Das Betreiben mehrerer TikTok-Konten unter falschen oder betrügerischen Angaben, um kommerzielle Spam-Nachrichten zu verbreiten. 

Vortäuschung einer anderen Identität

Wir dulden keine Konten, die auf betrügerische Art die Identität anderer Personen oder Organisationen vortäuschen. Bestätigt sich die Meldung einer vorgetäuschten, falschen Identität, so bitten wir die betreffenden Nutzer*innen, das Profil zu überarbeiten. Anderenfalls sperren oder kündigen wir das entsprechende Konto. Wir gestatten Parodien, Kommentar-Konten oder Fan-Konten, solange die Nutzer*innen in den biographischen Profil-Angaben („Bio“) und im Nutzer*innennamen angeben, dass es sich um ein Fan-, Kommentar- oder Parodie-Konto handelt und keine Verbindung zu dem betreffenden Subjekt besteht.

Nicht erlaubt ist:  

  • Das Posing als andere Person oder Organisation – das Vortäuschen der Identität einer anderen Person oder Organisation insbesondere durch die irreführende Verwendung des Namens, der biografischen Angaben oder des Profilbilds einer anderen Person oder Organisation.

Irreführende Informationen

Irreführende Informationen sind Inhalte, die unzutreffend oder falsch sind.  Zwar regen wir unsere Nutzer*innen dazu an, sich auf respektvolle Weise über Themen auszutauschen, die ihnen am Herzen liegen, allerdings gestatten wir keine Fehlinformationen, die einzelnen Personen, unserer Community oder der Öffentlichkeit schaden, unabhängig davon, ob dies beabsichtigt war.   

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Fehlinformationen, mit denen Hass oder Vorurteile geschürt werden, 
  • Fehlinformationen, die sich auf Notfälle beziehen und dadurch Panik verbreiten, 
  • Medizinische Fehlinformationen, die der physischen Gesundheit Einzelner schaden können, 
  • Inhalte, mit denen Mitglieder der Community in Bezug auf Wahlen oder andere zivilgesellschaftliche Prozesse irregeführt werden, 
  • Verschwörungstheoretische Inhalte, die bestimmte Gruppen attackieren oder gewaltbereite Aufrufe bzw. Aufrufe zu Gewalt enthalten oder gewaltsame oder tragische Ereignisse der Vergangenheit leugnen, 
  • Digitale Fälschungen (künstlich hergestellte Medieninhalte oder manipulierte Medieninhalte), welche Nutzer*innen irreführen, indem sie die wahren Umstände einer Situation verzerren und Schaden für die dargestellten Personen, andere Personen oder die Gesellschaft verursachen. 

Zu unterlassen ist: 

  • die Beteiligung an koordinierten, verfälschenden Verhaltensweisen (beispielsweise der Erstellung von Konten) unter Irreführung Einzelner und unserer Community über Identität, Ort und Zweck des Kontos mit dem Ziel, Einfluss auf die öffentliche Meinung auszuüben und diese zu manipulieren. 

Verstöße gegen Rechte an geistigem Eigentum

Das Urheberrecht ist ein Rechtsanspruch, der originäre Werke (z.B. Musik, Videos) und den ursprünglichen Ausdruck einer Idee (z.B. die spezielle Ausdrucks- oder Gestaltungsform von Videos oder Musik) schützt, nicht aber die zugrunde liegenden Ideen oder Fakten. Eine Marke schützt ein Wort, ein Symbol, einen Slogan oder ein Design, das die Herkunft eines Produkts oder einer Dienstleistung identifiziert und unterscheidet. Wir fordern alle Nutzer*innen auf, ihre eigenen, originellen Inhalte zu erstellen und auszutauschen. Inhalte, die die Rechte anderer am geistigen Eigentum verletzen, sind auf unserer Plattform nicht gestattet und werden entfernt, wenn wir davon Kenntnis erlangen. Die Verwendung von urheberrechtlich geschützten Werken unter bestimmten Umständen, etwa im Einklang mit der Fair-Use-Doktrin (US) oder anderen geltenden Gesetzen, oder die Verwendung einer Marke, um beispielsweise auf ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verweisen, diese rechtmäßig zu kommentieren, zu kritisieren, zu parodieren, eine Fanpage zu erstellen oder diese zu bewerten, verstoßen gegebenenfalls nicht gegen unsere Richtlinien. 

Nicht gepostet, hochgeladen, gestreamt oder geteilt werden dürfen: 

  • Inhalte, die Urheberrechte, Markenrechte oder andere Rechte aus geistigem Eigentum anderer verletzen oder beeinträchtigen. 


Plattformsicherheit

Unsere Richtlinien verbieten jegliche Aktivitäten, die die Sicherheit und Zuverlässigkeit des TikTok-Dienstes gefährden können: 

  • Das Hacking der Website, App oder der entsprechenden Netzwerke von TikTok ist genauso verboten wie die Umgehung der Maßnahmen, mit denen der Zugriff von Nutzer*innen eingeschränkt wird. 
  • Die Verbreitung von Dateien, die Computerviren, Trojaner, Computerwürmer, Logikbomben oder anderes bösartiges oder schädliches Material enthalten, ist nicht gestattet. 
  • Die Änderung, Anpassung, Übersetzung, das Reverse Engineering, Dekompilieren, Dekodieren oder die Erstellung von Produkten, einschließlich Dateien, Tabellen oder Dokumentationen, die von TikTok abgeleitet sind, sind ebenso wenig gestattet, wie die Wiederherstellung des in TikTok enthaltenen Quellcodes sowie entsprechender Algorithmen, Verfahren oder Techniken. 
  • Die Verwendung automatisierter Skripts zur Erhebung von Informationen von TikTok ist verboten 

Dankeschön, dass Du Teil unserer lebendigen weltweiten Community bist und uns dabei unterstützt, dass sich alle Nutzer*innen auf unserer Plattform willkommen fühlen können. Falls Du auf Inhalte oder Konten stößt, die Deiner Ansicht nach gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen, bitte melde uns diese. So können wir diese Inhalte prüfen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.